Aktuell


 

Alle UNIGATE PROFINET-Baureihen von Deutschmann sind zertifiziert

26.02.2015

Bad Camberg – Sämtliche PROFINET-Varianten der UNIGATE-Baureihen von Deutschmann Automation sind nun nach der PROFINET-Spezifikation zertifiziert. Galt dies bisher nur für die 2-Port-Protokollkonverter UNIGATE CL-PROFINET sowie die 1-und 2-Port-Varianten der embedded-Schnittstellen UNIGATE IC-PROFINET, wurden nun auch alle neueren Baureihen erfolgreich getestet. Dazu zählen

 

  • das UNIGATE CM-Gateway CANopen  - PROFINET mit integriertem CAN-Master,
  • das Ethernet/PROFINET-Gateway UNIGATE EL – PROFINET  
  • die neue Baureihe UNIGATE MB Modbus - PROFINET
  • sowie die komplette Baureihe der UNIGATE CX-PROFINET 2Port-Varianten, die Deutschmann für CANopen/CAN-Layer 2, DeviceNET, EtherCAT, EtherNet/IP, Fast Ethernet, LON, MPI und PROFIBUS DP anbietet. 

Die Gateways und Protokollkonverter von Deutschmann Automation ersparen Automatisierungsherstellern viel Entwicklungsaufwand und die Anpassung der Geräte-Firmware an PROFINET. UNIGATE ICs sind als Embedded-Lösung zur direkten Integration in Endgeräte konzipiert. UNIGATE-CL-Module besitzen ein eigenes Gehäuse und werden auf der Hutschiene montiert. Bei den aktuellen, der Konformitätsklasse B entsprechenden 2-Port-Protokollkonvertern und Gateways für PROFINET garantiert der Kommunikationsprozessor durch PriorityChannel Technology auch bei großer Netzlast oder ARP-Broadcast-Storm stabile PROFINET-Verbindungen. Das Protokoll des Endgeräts wird bei beiden Konvertertypen optional durch ein Skript übersetzt, für dessen Erstellung das kostenlose PC-Tool PROTOCOL DEVELOPER zur Verfügung steht. Firmware-Änderungen sind damit nicht mehr erforderlich.


« Zurück