Produkte



Protocol Developer

Die Freiheit in der Feldbus und Industrial Ethernetwelt

Infos und Beispielskripts


Detailansicht

UNIGATE IC-PROFIBUS DP

Produkte » Feldbus/Industrial Ethernet » Embedded Solutions » UNIGATE IC » UNIGATE IC-PROFIBUS DP

UNIGATE IC-PROFIBUS DP

All-In-One Single-Chip Interface für PROFIBUS DP

UNIGATE IC – Integrieren ohne grossen Aufwand

Das UNIGATE IC ist ein einbaufertiger Feldbus- bzw. Industrial-Ethernet Knoten, in DIL32 Bauform. Die im Vergleich zur Eigenentwicklung enorme Reduzierung des Entwicklungsaufwandes von bis 70-80% birgt einen entscheidenden Vorteil im Time-to-Market.
Die Hardware-Entwicklung reduziert sich auf die Integration des IC-Sockels und Busspezifischen Steckverbinder.
Auf einer Fläche von nur 45 x 25 mm enthält das Modul alle notwendigen Bauteile wie Mikrocontroller, Flash, RAM, Ethernet-Switch oder Feldbus-ASIC sowie Optokoppler und Bustreiber. Es kann an den Mikrocontroller des Endgerätes angebunden, oder ‚Stand-Alone‘ betrieben werden.

Das Modul wickelt den gesamten Bus- bzw. Ethernet-Datenverkehr ab und entlastet den Endgeräteprozessor somit von diesem nicht unerheblichen Aufwand. Das Protokoll des Endgeräts wird mit einem Script umgesetzt. 
Mit dem kostenlosen PC-Tool „PROTOCOL DEVELOPER“ wird dieses Script erstellt und optimal auf das Endprodukt und die Anforderungen des Busses angepasst. 
Arbeitet Ihr Host mit einem Standardprotokoll wie z.B. Modbus? Dann ist es noch einfacher, denn der PROTOCOL DEVELOPER hat die Protokolle Modbus RTU/ASCII als Master oder Slave, ebenso ist das Protokoll 3964(R) mit dem kompletten Handshake und DLE Verdopplung in einem einfachen Scriptbefehl bereits enthalten. Änderungen an der Firmware des Endgerätes sind nicht notwendig.
Die Hard- und Softwareschnittstellen der Deutschmann UNIGATE IC Serie sind standardisiert und funktional gleich. Ein Garant für die Austauschbarkeit zwischen den verschiedenen Busausführungen.

Design-In

Deutschmann bietet UNIGATE IC Varianten auch als Design-In an. Design-In erlaubt dem Kunden das Design des Moduls an seine Wünsche anzupassen und für das eigene System zu optimieren. Sie nutzen die von uns gepflegte und stets weiterentwickelte Firmware.

 

Einsatz

Das Deutschmann UNIGATE IC ist besonders gut für den Einsatz mit Endgeräten aus der Automatisierungstechnik geeignet. Dabei ist es gleich ob es sich um eine komplexe Steuerung oder einen einfachen Aktor oder Sensor handelt. 
Aber auch Steuerungskomponenten - außerhalb der klassischen Automatisierungstechnik - können mit dem UNIGATE IC an die Feldbuswelt oder an die Ethernet-basierten Busse angebunden werden.

Funktionsumfang

Das Deutschmann UNIGATE IC stellt eine vollwertige Feldbus- bzw. Industrial Ethernet Schnittstelle (Slave) bereit. Zum Funktionsumfang der Ethernet-basierten Modelle gehören auch ein FTP- und ein Web-Server.

Vorteil

Ein entscheidender Vorteil der UNIGATE IC-Serie ist die Scriptfähigkeit. Hierdurch entfallen jegliche Änderungen an der Endgeräte-Firmware. Die Flexibilität der Scriptsprache gibt dem Anwender alle Freiheiten und Möglichkeiten; von einer einfachen transparenten Datenübertragung über die Erstellung komplexer Protokolle bis hin zur Aufbereitung von Daten. Standardprotokolle wie Modbus RTU (Master/Slave), Modbus ASCII sind als fertige Scriptbefehle hinterlegt.

 

Stand Alone Betrieb

Der Anschluss an prozessorlose Endgeräte kann über die getaktete Schieberegister-Schnittstelle (Synchron-Serielle Schnittstelle/SPI) erfolgen. Sie ermöglicht die Erweiterung des IC um digitale und analoge Ein- und Ausgänge durch den Anschluss von Schieberegistern, DA-oder AD-Wandlern. So können LEDs angesteuert, Schalterstellungen abgefragt oder analoge Signale eingelesen oder ausgegeben werden. Die maximale Eingangs- und Ausgangsregisterbreite beträgt je 256 Bit.

Prozessor-Anbindung

Beim Einsatz in Systemen mit eigenem Mikroprozessor wird das UNIGATE IC über eine UART-Schnittstelle mit dem Prozessor des Endproduktes verbunden. Die Kommunikation zwischen dem Geräteprozessor und dem UNIGATE IC wird durch das Script gesteuert. Mit der Script-Technik lassen sich sowohl komplexe Protokolle nachbilden, als auch Daten zwischenspeichern und weiterverarbeiten. Der entscheidende Vorteil:  Die Firmware des Endgerätes muss nicht angetastet werden!

Debugschnittstelle

Die Debug-Schnittstelle des UNIGATE IC kann zum Test eines Scripts, oder für Diagnosezwecke genutzt werden. 

Vorteil Deutschmann - Ready-to-install

  • 70-80% reduzierter Entwicklungsaufwand 
  • Time-to-Market Gewinn
  • Baugruppe besteht aus Standardkomponenten
  • Anbindung an den Host-Prozessor über UART-Schnittstelle
  • Erweiterbar über die synchron serielle Schnittstelle z.B.: für
    • ‚Stand-alone‘-Betrieb (prozessorlose Applikationen)
    • Schieberegisteranschluss (z.B. Ansteuerung von LEDs, Einlesen von Schalterstellungen)
    • Analog/Digital-Wandler (z.B. Analogsensor, 4-20mA Stromschnittstelle)
  • Einfache Integration in Ihre Elektronik
  • Anpassung der Endgerätefirmware entfällt
  • All aktiven Komponenten sind enthalten, ausser IC-PN 2Port
  • Integrierte Potentialtrennung zum FB interface
  • Abdeckung der wichtigsten Feldbusse und Industrial Ethernet Protokolle mit einer Entwicklung

Hotline und Support

Ein Team von kompetenten Fachleuten unterstützt Sie bei der Implementierung, Inbetriebnahme, Konfiguration und Scripterstellung. Das Angebot wird ergänzt durch Schulungen zu den verschiedenen Themenbereichen.

Quickinfo UNIGATE IC-PROFIBUS DP

  • Kompletter PROFIBUS DP Slave nach IEC 61158
  • Unterstützt PROFIBUS DPV1
  • Anbindung über UART-Schnittstelle an den vorhandenen Microprozessor oder auch für Stand Alone Betrieb geeignet über Schieberegister
  • Max. 244 Byte Eingangs- und 244 Byte Ausgangs-Daten
  • Unterstützung bis 12Mbaud im PROFIBUS (Autodetect)
  • Potentialtrennung und Optokoppler
  • UART-Schnittstelle mit bis zu 625Kbit/s
  • Synchrone Schieberegister Schnittstelle
  • Serielle Schnittstelle für Scriptdownload, Konfiguration, Debug-Funktion
  • Scriptsprache zur optimalen Anpassung an Ihr Feldgerät
  • Scripterstellung über kostenfreien PROTOCOL DEVELOPER
  • Keine Firmwareänderung Ihres Endproduktes notwendig
  • Austauschbar gegen andere Deutschmann UNIGATE Feldbusgateways und die Ethernet basierenden Varianten

 

Technische Daten

Abmessungen (BxTxH in mm) 45 x 25 x 9
Spannungsversorgung + 5V oder alternativ 3,3 Volt
Gehäuse 32 DIL
Stromaufnahme Typ. 170mA
Betriebstemperatur Industrieller Temperaturbereich
von –40°C bis +85°C
Feldbus Funktionen Alle vorgeschriebenen Profibus DPV1 Slave Funktionen
Schnittstellen und max. Datenbreite 2x UART, 1x SPI or 1x Syn. serial
Feldbus-Baudraten Bis 12 MBaud
Technologie ASIC


Die Unterschiede zwischen den verschiedenen UNIGATE IC-PROFIBUS-Modulen sind in dem Dokument 'UG IC-PB-d+e.doc' dargestellt.Klicken Sie rechts in der Navigation auf 'DOWNLOAD' und laden Sie das genannte Dokument.

 

Bestelldaten

Bestellbez. Beschreibung Bestell-Nr.
UNIGATE IC-PBDPL All-In-One Single-Chip Interface für ProfibusDP
V3473
UNIGATE IC-PBDPL-3,3V All-In-One Single-Chip Interface für ProfibusDP - 3,3V
V3525

Anfrage Angebot



Deutschmann Automation GmbH & Co. KG
Carl-Zeiss-Str. 8
65520 Bad Camberg

Tel. 06434 9433-0
Fax 06434 9433-40

info@deutschmann.de
www.deutschmann.de